Kursleitung

"Humanität ist der Sinn für das Gute
in der Gemeinschaft mit anderen."
Immanuel Kant

 

Anne Krickeberg
MBSR-Kursleiterin
Yogalehrerin
Lehrerin für Achtsamkeitspraxis und Stress-Management
Musikerin und Musikpädagogin
Mitglied im mbsr-mbct-Verband
website mbsr-verband


Ausbildung



  • Fachoberschule für Sozialpädagogik
  • Künstlerisches und pädagogisches Studium (Violoncello
    und Viola da Gamba u.a. Folkwang-Hochschule)
  • Studium Kulturmanagement
  • Pädagogische Weiterbildungen (Hochschuldiplom)
  • Praxis in Dispokinesis, Feldenkrais, Alexandertechnik, Tai Chi, Qi Gong, Yoga, Meditation, Aikido, Ju-Jiutsu, NLP, Krankengymnastik
  • MBSR-Kursleitung (Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung, Dr. Linda Lehrhaupt)
  • Yogalehrerin (Institut für Yoga und Gesundheit, Thiemo Zeppernick, Köln)

  • Anne Krickeberg blickt auf eine jahrelange Berufspraxis als Musikerin und Pädagogin zurück. Zahlreiche Fortbildungen ergänzen ihre Tätigkeit. Sie gibt Workshops, hält Vorträge und unterrichtet Achtsamkeit und Stressbewältigung mit Yoga und Musik sowohl privat als auch an öffentlichen Instituten, in Firmen und Schulen.
    Stressbewältigung (MBSR) führt sie vorwiegend in Form des 8-Wochen-Trainings nach Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn durch. Wochenend-Seminare, Info-Tage und Einzelsitzungen sind ebenfalls möglich. MBSR eignet sich für Kliniken, Gesundheitspraxen, Yogainstitute, Schulen, Mittelstandsfirmen und große Betriebe aller Art.
    Das Achtsamkeitstraining unter Einbeziehung des musikalischen Experiments und der Improvisation bildet einen besonderen Schwerpunkt (MBSR-Kreativ). Der Fokus liegt auf der Entwicklung einer lebendigen, kreativen Achtsamkeit. Die TeilnehmerInnen finden Zugang zu ihren inneren Bedürfnissen und einem natürlichen Ausdruck ihrer Persönlichkeit, was sich auf das persönliche Wohlbefinden und damit auch auf die Gesundheit auswirkt.
    Als MBSR-und Yoga-Lehrerin mit musikalischer Ausbildung seit ihrer Kindheit legt Anne Krickeberg einen besonderen Schwerpunkt auf eine solche klangtherapeutische Praxis. Sie erforscht und erprobt neue kommunikative Möglichkeiten auch in interdisziplinären, stilübergreifenden Projekten. Dabei ist der gruppendynamische Prozess genauso wichtig wie das Ergebnis.
    Ergänzend bietet sie auf der Grundlage einer jahrelangen Praxis mit anerkannten Zen-Lehrern eine regelmäßig stattfindende, offene Meditation für Kursteilnehmer und weitere Interessierte verschiedener Traditionen in ihren eigenen Räumen, in Gesundheitszentren und weiteren Institutionen an.